Solidarität ist...

Was ist Solidarität? Zur Auseinandersetzung mit dieser Frage haben Freiwillige von youngCaritas Zürich aufgerufen und Passantinnen und Passanten eingeladen, sich an der yCZH-Strassenaktion auszutauschen. «Ich finde, Solidarität ist, wenn sich alle auf der Welt wie Freunde begegnen», meint Elias, der mit seinen Eltern den Weg zum Stand gefunden hat.

Die Besuchenden haben die Qual der Wahl: Nebst einem grossen Packpapier, auf welchem eine stille Diskussion zu Solidarität geführt werden kann, locken noch andere Aktivitäten: Die Vorurteilswand aus «Backsteinen» möchte niedergerissen werden und offenlegen, was wirklich wichtig ist im Leben: Freundschaft, Chancengleichheit, Respekt, Offenheit.

«Ich finde, Solidarität ist, wenn sich alle auf der Welt wie Freunde begegnen»

Die jüngeren Besuchenden erfreuen sich an der Verkleidungsmöglichkeit und stellen dabei fest: Was ich trage oder wen ich verkörpere spielt im Endeffekt keine Rolle – ich als Mensch bin einzigartig. Für diese Sicht plädiert auch Eva-Maria: «Solidarität ist, die Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit zu respektieren und die Differenzen als Chance statt als Bedrohung zu sehen».

Nach der ersten verregneten Stunde taucht denn plötzlich die Sonne auf! Das freundlichere Wetter animiert die Passantinnen und Passanten noch ein wenig bei einem erfrischenden Eistee zu verweilen und mit den Freiwilligen zu plaudern: «Eure Aktion ist wirklich gelungen, toll, das sollte es öfters geben», meint Daniel strahlend und verabschiedet sich winkend Richtung Openair Wipkingen, das zeitgleich stattfindet. Die Töne vom ersten Konzert geben dann auch Anlass, zusammenzupacken und das GZ Wipkingen – das uns bereitwillig seine Fläche überlassen hat – säuberlich aufzuräumen.

Wir stellen fest, dass sich die Einwohnenden von Zürich an der Aktion von ihrer besten Seite gezeigt haben. Wenn alle so solidarisch wären, wäre die Welt garantiert ein ganzes Stück besser. Und nun, was bedeutet Solidarität für dich?